Selbstliebe: Wie ein Gespräch mit dem besten Freund

Der Freund ist einer, der alles von dir weiß, und der dich trotzdem liebt.‘‘

Elbert Hubbard

Kennst du das? Du bist auf der Arbeit (oder an der Uni oder in der Schule), bekommst eine Aufgabe und hast das Gefühl, es einfach nicht (schnell / gut genug) hinzubekommen? Du glaubst, deine Kollegen (Kommilitonen / Mitschüler) würden das Problem viel schneller lösen als du?

Und dann beginnt sie, die destruktive Gedankenkette.

Weiterlesen

Die Geschichte vom Schwein

Sich selbst etwas gutes tun – in der Theorie klingt das einfach. Bei der Umsetzung haben die meisten Menschen jedoch Probleme. Sie nehmen sich vor, mehr Yoga zu machen oder zu meditieren oder weniger zu arbeiten, schaffen es jedoch einfach nicht. Ich habe dieses Problem selbst, da ich ein Perfektionist bin. Ich möchte an der Uni in jedem Fach am besten eine 0,9 bekommen und bin auch bereit entsprechend viel dafür zu arbeiten. Dabei kommt die Entspannung und Erholung häufig zu kurz. Doch warum ist das so? Warum haben wir solche Schwierigkeiten damit, liebevoll mit uns selbst umzugehen? Und wie können wir es schaffen, selbstfürsorglich zu sein?

Weiterlesen

Auf geht’s!

Wenn du hervorbringst, was in dir ist,
wird das, was du hervorbringst, dich retten.
Wenn du nicht hervorbringst, was in dir ist,
wird das, was du hervorbringst, dich zerstören.
(Thomas-Evangelium)

Dieses Zitat bekam ich zusammen mit einem Buch zu meinem 26. Geburtstag von meiner Mutti. Es handelte sich um „Die Entscheidung liegt bei dir!“ von Reinhard K. Sprenger. Schon nach den ersten 30 Seiten war mir klar – der Mann hat Recht! Wenn wir die Umstände für unsere Lebenslage verantwortlich machen, werden wir immer unzufrieden sein, denn wir haben das Gefühl, keine Wahl zu haben. Dabei haben wir diese (unbewusst) getroffen.

Weiterlesen