Und am Ende die Gesundheit doch am wichtigsten! – Mein bisheriger Weg

Wer seine Gesundheit durch allzu strenge Lebensweise zu erhalten sucht, begibt sich damit in eine fortlaufende und langweilige Krankheit.

(François VI. Duc de La Rochefoucauld (1613 – 1680), französischer Offizier, Diplomat und Schriftsteller)

Dieses Zitat könnte die Zusammenfassung meines bisherigen Lebens sein, denn eine strenge, (in meinem Fall) perfektionistische Lebensweise zieht sich durch mein gesamtes Leben. Natürlich hat es auch Vorteile, wenn man die selbst erstellten Pläne befolgt, aber wenn man es übertreibt, so wie ich, wird sich der Körper immer wieder melden und einem auf verschiedenen Wegen mitteilen, dass diese Lebensweise nicht gesund für einen ist.

Heute möchte ich dir meine Geschichte erzählen, damit du weißt, wer die Person hinter diesem Blog eigentlich ist, und wo ich die Erfahrungen und Gedanken, die in meine Blogeinträge einfließen, gemacht habe.

Weiterlesen

Auf geht’s!

Wenn du hervorbringst, was in dir ist,
wird das, was du hervorbringst, dich retten.
Wenn du nicht hervorbringst, was in dir ist,
wird das, was du hervorbringst, dich zerstören.
(Thomas-Evangelium)

Dieses Zitat bekam ich zusammen mit einem Buch zu meinem 26. Geburtstag von meiner Mutti. Es handelte sich um „Die Entscheidung liegt bei dir!“ von Reinhard K. Sprenger. Schon nach den ersten 30 Seiten war mir klar – der Mann hat Recht! Wenn wir die Umstände für unsere Lebenslage verantwortlich machen, werden wir immer unzufrieden sein, denn wir haben das Gefühl, keine Wahl zu haben. Dabei haben wir diese (unbewusst) getroffen.

Weiterlesen