Schlafende Katze im Karton

Stress – gut oder schlecht für uns?

Stress ist ein viel diskutiertes Thema. Viele meinen, er sei schlecht und müsse unter allen Umständen vermieden werden. Andere meinen er sei gut und verhelfe uns zu guter Leistung. Ist Stress nun gut oder schlecht für uns?

Die kurze Antwort lautet: beides. Für die lange Antwort darfst du gern weiterlesen.

Weiterlesen

Advertisements
Risotto mit Herz

Pseudogenesen: Zwischen magersüchtig und genesen (außerdem: Details zum Genesungsprozess)

Ich habe schon seit einer Weile das Gefühl, dass etwas nicht stimmt. Wie ihr wisst, hatte ich Anorexie und dachte, ich wäre soweit genesen. Allerdings kämpfe ich nach wie vor mit Amenorrhoe (ausbleibende Regelblutung). Selbst mit Pille bekomme ich meine Periode nicht richtig.

Außerdem spüre ich, dass ich mich nach wie vor noch sehr viel mit dem Essen beschäftige. Wann esse ich was? Wenn ich jetzt XYZ esse, habe ich dann zum Abendessen wieder Hunger? Ich verbringe viel Zeit mit dem Zubereiten von Lebensmitteln.

Das liegt natürlich auch daran, dass ich aufgrund meiner Stoffwechselstörung (HPU) Weizen und Kuhmilchprodukte meiden soll. Aber trotzdem – normal ist das nicht.

Ich habe daher ein paar gute Quellen (siehe unten) zum Thema Genesung von Essstörungen erneut gelesen und festgestellt: Ich bin definitiv noch nicht genesen! Ich bin in einem Zustand, der pseudogenesen genannt wird.

Weiterlesen

Sport-frei! Von Baumstümpfen, grinsend spazieren gehen und mehr.

Sport ist gesund. Punkt. Das haben wir schon als Kinder gelernt: „Sitz nicht vor dem Fernseher – geh raus und beweg‘ dich!“. Du musst drei Mal pro Woche für mindestens eine Stunde trainieren. Joggen ist gut für den Kreislauf. Mindestens 10.000 Schritte am Tag! Die Liste ließe sich ewig weiterführen. Dabei ist Sport vielleicht gar nicht für jeden gesund und richtig?!

Weiterlesen

Ein Tag im Leben einer Magersüchtigen – Teil I: Vor der Einsicht.

1:55 Uhr. Das gleiche wie die letzten Nächte auch. Ich wache auf, weil ich Hunger habe. Leise schleiche ich mich aus dem Schlafzimmer, um meinen Freund nicht zu wecken. Kühlschrank auf. Der erste Weg führt ins Bad und ich steige auf die Waage. Puh, 100g weniger als gestern früh. Ich kann mir also einen kleinen Snack gönnen. Hmm, was esse ich nur? Es sollte nicht zu viel sein, schließlich will ich ja zum Frühstück wieder Hunger haben. Naturjogurt? Sollte ich irgendwas rein machen? Hmmm, alle sagen ich soll mehr essen. Vielleicht ein paar Haferflocken? Oder ein bisschen Marmelade? Nein, die enthält Zucker, der ist nicht gut. Ich esse mein kleines Schälchen mit Jogurt und gehe zurück ins Bett.

Weiterlesen

Entscheidung getroffen! Von Stoffwechselproblemen, Lebensstilveränderungen, Kontrolle und Angst.

Frage dich in jeder schwierigen Situation: „Was würde der stärkste, mutigste, liebevollste Teil meiner Persönlichkeit jetzt tun?“ Und dann tue es. Tue es richtig. Und zwar sofort.
(Aus „Erleuchteter Alltag“ von Dan Millman)

Gestern war ein wichtiger Tag für mich, denn ich habe eine Entscheidung getroffen: Ich werde mich meiner Angst stellen. Und zwar geht es um die Angst, die ich schon seit vier Jahren mit mir herumtrage – die Angst, die Kontrolle abzugeben.

Weiterlesen